Home > WOPLA > Konzept > Die Gastfamilien

Die Gastfamilien

 

Die Gastfamilien werden sorgfältig ausgesucht und sind mit WOPLA vertraglich verbunden. Es handelt sich um Familien aus landwirtschaftlichem sowie nicht-bäuerlichem Umfeld. Einzelne Familien verfügen ausserdem über einen pädagogischen Ausbildungshintergrund.

Die Gastfamilien gehen anstehende Fragen und Probleme offen, vorurteilsfrei und konstruktiv an. Toleranz und Konfliktbereitschaft, Gesprächskultur und Respekt sind die obersten Gebote des Zusammenlebens.

Je nach Infrastruktur der Gastfamilie werden die KlientInnen in den Tagesablauf miteinbezogen. In jedem Fall erfolgt die Platzierung mit interner oder externer Tagesstruktur.

Die Gastfamilien übernehmen keine therapeutischen Aufgaben. Sie bieten in erster Linie eine Tagesstruktur und eine stabile soziale Konstellation, woraus eine emotionale Bindung entstehen kann. Dass sich dabei auch innerhalb einer Gastfamilie soziale Bewegungen ereignen können, gehört zum Konzept der Familienplatzierung, das für die KlientInnen nicht nur einen geschützten Raum bietet, sondern auch reales Übungsfeld zum Erlernen von Sozialkompetenzen sein soll.